Der schönste Ort der Welt in einer der schönsten Gegenden der Schweiz

Juni 24, 2020

Wetten, Sie kennen mindestens ein Restaurant im Appenzellerland? Die Bilder vom Berggasthaus Aescher, das Mitte des 19. Jahrhunderts an die markante Felswand am Alpstein gebaut wurde, gingen via Soziale Medien schon millionenfach um die Welt. Das Aescher ziert unter anderem die Titelseite der 225 weltweiten Traumdestinationen vom renommierten Magazin «National Geographic». Wer dieses Berggasthaus mit der imposanten Kulisse und dem einmaligen Panorama besuchen will, sollte sich dafür einige Stunden reservieren, auch wenn in der einfachsten Variante der Fussmarsch von der Bergstation der Luftseilbahn Ebenalp in weniger als einer halben Stunde zu schaffen ist. Das Appenzellerland ist ohnehin einen mehrtägigen Aufenthalt wert, denn die Gegend hat, so bescheiden und beschaulich sie auf den ersten Blick daherkommt, einiges auf dem Kasten.

 

Bequem für Gipfelstürmer

A propos Kasten: Der Hohe Kasten ist nur einer der bekannten Aussichtspunkte in der Gegend, die bequem per Seilbahn erreicht werden können. Auch der alles überragende Säntis beispielsweise, von dessen Gipfel auf 2501 m.ü.M. das Panorama bei guter Sicht den Blick auf sechs verschiedene Länder öffnet. Oder der Kronberg, an dessen Talstation der Luftseilbahn eine Sommerrodelbahn und ein abwechslungsreicher Seilpark für Abwechslung sorgen.

 

Die Angebote im Appenzellerland sind vielseitig und es gibt für jeden Geschmack etwas. Und auch wenn das bestgehütete Geheimnis, das Rezept des Appenzeller Käses, wohl auch Besuchern der Schaukäserei in Stein AR nicht preisgegeben wird, lohnt sich ein Besuch hier genauso wie das Flanieren durch den autofreien Dorfkern von Appenzell mit den malerischen Häusern und den vielen kleinen Ladengeschäften. Fans von Tradition und Brauchtum kommen beispielsweise beim Silvesterchlausen, bei den Alpfahrten oder bei «Stobeten» in vielen Berggasthäusern auf ihre Kosten.

 

Gratisangebote mit der Appenzeller Ferienkarte

Stichwort Kosten: Hier lohnt sich ein Blick auf das Angebot von Appenzellerland Tourismus AI. Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren, die drei aufeinander folgende Nächte oder länger in einem Hotel, einem Berggasthaus, einer Ferienwohnung oder einem B & B-Betrieb übernachten, erhalten von vielen Beherbergern die Appenzeller Ferienkarte mit 20 Gratisangeboten geschenkt, sogar inklusive An- und Rückreise per öffentlichem Verkehr. Fragen Sie deshalb bei der Buchung oder Reservation nach der Appenzeller Ferienkarte! Auch Oskar, die Ostschweizer Gästekarte, welche es bei bezeichneten Beherbergern bei Aufenthalten von zwei oder mehr Nächten für CHF 10.- pro Tag gibt, bietet viele Vergünstigungen und Gratisangebote.

Weiterführende Links

Schweiz Tourismus
Restaurant-Verzeichnis
Gastro-Verband AI
Gastro-Verband AR

Beitrag teilen




Weitere Beiträge