Employee Branding – Win-win-win-Situation mit Lunch-Check

Oktober 14, 2019

Im Gegensatz zur Arbeitgebermarke (Employer Branding), welche das eigene Unternehmen durch bestimmte Massnahmen gegenüber bestehenden und potenziellen Arbeitnehmern attraktiv wirken lassen soll, geht die Arbeitnehmermarke (Employee Branding) über einen subtileren aber nicht minder wirksamen Weg.

Die gezielte Einbindung der eigenen Mitarbeitenden als Testimonials für ihren Arbeitgeber ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Der Arbeitgeber profitiert von der Multiplikation in der Kommunikation offener Stellen und verschafft sich durch den sympathischen, nahbaren Auftritt seiner Angestellten einen Vorteil im Kampf um qualifiziertes Personal. Jobsuchende erhalten ein realistisches Bild und authentische Antworten aus erster Hand zu offenen Stellen. Und die ausgewählten Mitarbeitenden geniessen nebst dem Vertrauen des Arbeitgebers die spezielle Förderung mit Aus- und Weiterbildungen oder Coachings, was sie ihrerseits auf dem Arbeitsmarkt erfolgreicher macht. Die deutsche Otto Group liefert auf ihrem Jobportal otto.jobs perfekten Anschauungsunterricht in Sachen gelungenen Employee Brandings. Die Arbeitnehmermarke zeigt, wie sich die Investition ins eigene Personal auszahlt.

Beitrag teilen




Weitere Beiträge