Cookery: Thymian-Mascarpone-Aprikosen

Juni 30, 2020

Zutaten:

3 Zweige Thymian
125 g Mascarpone oder Ricotta
Salz, Pfeffer
6 reife grosse Aprikosen
50 g Pomodori secchi
1 EL Tomatenpüree
20 g Parmesan oder Grana Padano, gerieben
4 EL Olivenöl (I)
½ TL Zucker
100 g Babyleaf-Salat oder Blattsalat
1 EL Senf
½ Zitrone, Saft
3 EL Olivenöl (II)
2 EL Honig, flüssig
2 EL Mandelstäbchen
3 EL brauner grober Zucker

Zubereitung:

      1. Thymianblättchen abstreifen und fein hacken. Zum Mascarpone geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mischen.
      2. Aprikosen waschen, waagrecht halbieren, Stein auslösen und mit einem Kugelausstecher Fruchtfleisch etwas aushöhlen, ausgestochenes Fruchtfleisch beiseitelegen.
      3. Pomodori secchi klein schneiden und mit Tomatenmark, Parmesan, Olivenöl (I) und Fruchtfleisch fein pürieren. Pesto mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 1 EL Pesto zum Mascarpone geben und gut mischen.
      4. Aprikosenhälften mit Mascarpone-Masse füllen, glattstreichen und ca. 30 Minuten kühl stellen.
      5. Salat waschen und trockenschleudern. Senf, Zitronensaft, Olivenöl (II) und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      6. Mandelstäbchen ohne Zugabe von Öl in einer Bratpfanne goldgelb rösten. Abkühlen lassen.
      7. Salat auf Tellern anrichten und etwas Salatsauce darüber geben. Aprikosen mit grobem Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner goldbraun caramellisieren. Aprikosen auf Salat verteilen und mit Pesto und Mandelstiften garnieren.


Tipp:

Restliches Pesto auf gerösteten Brotscheiben zum Salat servieren.

Das Pesto lässt sich in ein Schraubglas gefüllt und mit Olivenöl bedeckt ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Pinienkerne anstelle von Mandelstäbchen verwenden.

Rezept downloaden

Hintergrund, Verwendung und Aufbewahrung zu Aprikosen finden Sie in unserem Food-Check.

 

created by:
CookingMood

Beitrag teilen




Weitere Beiträge